Aktuelle Meldungen

Verabschieden müssen wir auch Frau Bruni Schmidbauer, die nach knapp 24jähriger Tätigkeit als Erzieherin

mehr

Konfirmandenunterricht 2015-2016

Wer im nächsten Jahr sein 14. Lebensjahr vollenden wird,

mehr

Abschied von Pfarrer Frithjof Schwesig

Der Kirchengemeinderat war Anfang November auf Klausur in Pfronten. Wir haben über die Zukunft der Gemeinde nachgedacht, über neue Aufgaben und Herausforderungen.

Zwei Tage später kam für uns alle der Schock: Pfarrer Schwesig wird die Christuskirchengemeinde verlassen und in Blaubeuren als Dekan...

mehr

Der Weggang von Pfarrer Schwesig

wird sich natürlich auch in der Arbeit unserer Gemeinde auswirken. Wir hoffen, die Stelle zügig besetzen zu können; dennoch werden einige Monate der Vakatur zu überbrücken sein. Während dieser Zeit liegt die Geschäftsführung bei der Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Frau Ilse Fuhrmann; die...

mehr

Neu in der „Altenpflegeheimseelsorge“: Pfarrerin Susanne Vetter

Liebe Christuskirchengemeinde,

 

vielleicht haben Sie mich ja schon gesehen: Seit Oktober bin ich neu in der „Altenpflegeheimseelsorge“ in den Dekanaten Ulm und Blaubeuren. Zu meinem Dienstauftrag gehört seit Januar auch die Seelsorge in den Seniorenheimen von AWO und ASB in der Magirusstraße.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 23.08.19 | Mit Mose in die Zukunft

    Unter dem Titel „Vergesst nicht …“ sind die Materialen für die Ökumenische Bibelwoche 2019/2020 erschienen. Im Mittelpunkt steht das 5. Buch Mose/Deuteronomium; das teilten die Herausgeber am Freitag mit. Das Arbeitsbuch und verschiedene Begleithefte sowie eine DVD bieten neue Zugänge zu diesem weniger bekannten biblischen Buch.

    mehr

  • 22.08.19 | Früherer EJW-Vorsitzender gestorben

    Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden Harald Alber. Der 57-Jährige ist nach langer, schwerer Krankheit gestorben, teilte das EJW am Donnerstag mit.

    mehr

  • 22.08.19 | Weniger antisemitische Straftaten im Land

    In den ersten sechs Monaten dieses Jahres ist die Zahl antisemitischer Straftaten in Baden-Württemberg zurückgegangen. Laut Innenministerium ermittelte die Polizei in 46 derartigen Fällen; im vergangenen Jahr gab es insgesamt 136 antisemitisch motivierte Straftaten.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de