Herzlich willkommen in der Evangelischen Christuskirchengemeinde Ulm-Söflingen

Aktueller Gemeindebrief

Download

Am 12. Januar 2020 wurde der neue Kirchengemeinderat der Christuskirche in sein Amt eingesetzt. Die Mitglieder des bisherigen Kirchengemeinderats wurden mit großem Dank verabschiedet.

 

Die am 12. Januar 2020 in ihr Amt eingesetzten Mitglieder des Kirchengemeinderats sind:

Babett Augustin

Christiane Aumann

Dr. Torben Baras

Dr. Wiebke Bendrath

Marianne Galbács

Dr. Martin Raabe

Petra Rappelhofer

Dr. Karin Stadtmüller

Julia Wodick. 

Wir gratulieren herzlich und danken für die Bereitschaft, für die Christuskirchen-Gemeinde zu arbeiten. 

Der Bericht von Frau Fuhrmann über die Arbeit des Kirchengemeinderats in den Jahren 2013 bis 2019, den sie am 12. Januar 2020 abgab, ist weiter unten abgedruckt.

 

 

Unsere traditionelle Vortragsreihe läuft noch bis 25. März 2020

 

 

Rückblick auf die Arbeit des Kirchengemeinderats in den vergangenen sechs Jahren

Bericht der Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Frau Ilse Fuhrmann, von 2013 bis 2019.

Sie berichtete am 12. Januar 2020 im Gottesdienst.

Unsere Christuskirche ist nun 120 Jahre alt, aber wir als Gemeinde sind keineswegs verstaubt, sondern immer offen für Neues, ohne zu vergessen was sich über Jahre bewährt hat.

Zu Beginn der Legislaturperiode vor sechs Jahren wurde das neue Gemeindehaus fertiggestellt. Es bietet nun Raum für unsere Gruppen und Kreise, das Begegnungscafe, Vorträge, Senioren und Jugendarbeit und unter anderem auch den Glaubensgesprächskreis, private Feiern und mehr.

Das Familienzentrum im Jörg-Syrlin-Haus hat sich inzwischen zu einer festen Anlaufstelle für Menschen jeglichen Alters und aus unterschiedlichen Kulturen entwickelt.

Die Stiftung der Christuskirche wurde gegründet, von vielen Gemeindegliedern finanziell großzügig unterstützt und sie half bereits bei der Finanzierung von Vielem.

Für die Kirche wurden neue Bankpolster angeschafft. Seit fast zwei Jahren verteilen wir den Gemeindebrief in Farbe.

Wir hatten zwei Pfarrerwechsel. Längst sind beide Stellen wiederbesetzt, mit Frau Barthelmeß und Herrn Grapke. Dafür sind wir sehr dankbar. Zwei tüchtige Vikarinnen waren in dieser Wahlperiode an der Christuskirche. Beide sind inzwischen als Pfarrerinnen in anderen Gemeinden tätig. Seit April 2019 haben wir mit Ruth Maurer wieder eine Vikarin.

Die Liturgie am Anfang unseres Gottesdienstes haben wir angepasst, das neue Liederbuch und das Frühstück am Ostermontag eingeführt. Zusammen mit unserer katholischen Nachbargemeinde Mariä Himmelfahrt konnten wir im Reformationsjahr einen sehr bewegenden Gottesdienst feiern. Die ökumenische Zusammenarbeit beider Gemeinden ist inzwischen gute Tradition mit Gottesdiensten, Treffen beider Kirchengemeinderäte und der ökumenischen Seniorentage. Wir haben uns dem Besuchsdienst Ulmer Westen angeschlossen.

Die Partnerschaft zu Tukuyu in Tansania gibt es seit 39 Jahren. Sie wurde mit Besuchen und Gegenbesuchen fortgeführt.

Der Pfarrplan 2024, von dem auch wir betroffen sein werden, wird uns noch weiter beschäftigen. Zusammen mit der Martin-Luther Gemeinde haben wir das Projekt „Neue Wege der Jugendarbeit im Ulmer Westen“ auf den Weg gebracht. Die dafür vorgesehene Stelle kann im Mai besetzt werden. Sie wird u.a. mit Mitteln aus unserer Stiftung finanziert.

Ganz normale und ganz besondere Gottesdienste, schöne Konzerte eigener und fremder Musizierender haben uns begleitet.

Vor einem Jahr haben wir mit einem großen Mitarbeiterfest begonnen: Nach dem Gottesdienst hier in der Kirche und anschließendem Brunch im Gemeindehaus als kleinem Dankeschön für alle Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen. Zudem boten wir einen festlichen Geburtstagskaffee für alle, die 80 oder 85 Jahre alt geworden sind, und ein Vesper für die 70 und 75 jährigen Geburtstagskinder. Der alljährlich stattfindende Helfer- und Gemeindeausflug führte uns 2019 nach Schwäbisch Gmünd.

Die Vortragsreihe „ Aus der Gemeinde - für die Gemeinde“ bot in der kalten Jahreszeit (i.d.R. Oktober bis April) interessanten Themen. Das Theater Ulm war mit seiner Reihe „Vis-à-Vis“ in der Christuskirche im Gottesdienst beteiligt, mit Szenen aus „Das kalte Herz“.

Im Juli 2019 war der Kirchengemeinderat zu einem Klausurwochenende in Fischbach am Bodensee. Wir haben uns mit einem Rückblick über die sechs Jahre, mit Ideen für die Zukunft und einer sehr eindrücklichen Bibelarbeit über Elia beschäftigt. Bei schönstem Sommerwetter kam aber auch das Vergnügen am und im See nicht zu kurz.

2019 haben wir gefeiert:

   * 25 Jahre Kita im Jörg-Syrlin-Haus mit Gottesdienst und Familienfest

   * 25 Jahre Freizeitheim Schlössle mit Gottesdienst und Fest im Grünen.

   * 25 Jahre Jörg-Syrlin-Haus am dritten und sechsten Oktober, mit dem Kirchenkabarett „Die Vorletzten“ und einem Erinnerungsnachmittag mit abschließender Andacht und musikalischer Begleitung durch VocArt.

Die Kinderspielstadt Juhu organisiert unsere Gemeinde schon seit 20 Jahren.

Die Vorbereitung und Durchführung der KGR-Wahl im Dezember war aufwändig und anstrengend. Daher freuen wir uns sehr, dass der neue Kirchengemeinderat heute am 12. Januar 2020 eingesetzt wird. Am Mittwoch beginnt er seine Arbeit. Für die nächsten Jahre wünschen wir Euch Freude am Mitgestalten der Gemeindearbeit, Kraft, gutes Gelingen und Gottes reichen Segen. Wir, die wir jetzt aufhören (Helga von Wietersheim Thomas Bechtle, Georg Schäfer, Tobias Schüle, Tobias Tränkle und ich selbst), bedanken uns bei allen Mitarbeitenden und der ganzen Gemeinde für alle Unterstützung in verschiedenster Weise. Es war eine spannende und eine gute Zeit mit vielen neuen Erfahrungen und Begegnungen. Sie hat uns gut beschäftigt, dafür auch reich beschenkt. Danke für alles Mitmachen und Machen lassen.

Dietrich Bonhoeffer schrieb:

„Möchte, wenn ihr morgen aufwacht, Gott Euer Herz stärken

Und keine Traurigkeit aufkommen lassen,

Möchte er Euch Aufgaben zeigen, die der Mühe wert sind.

Möchte er Euch alle Wege ebnen Und Euch froh wieder zusammenführen.

Gott behüte Euch und uns alle.“

 

  

Feier 25 Jahre Jörg-Syrlin-Haus

Die Christuskirchengemeinde feierte den Bau und die Inbetriebnahme (1994) ihres Jörg-Syrlin-Hauses nach nunmehr 25 Jahren. Entwickelt hat sich im Laufe der Jahre eine Kita, ein Kindergarten, ein Familienzentrum (seit 10 Jahren) und ein allgemein genutztes Haus für die Kirchengemeinde.

Am 2. Oktober feierten wir mit dem Kabarett-Duo "Die Vorletzten", Pfarrer Schaal-Ahlers (Ulm) und Dekan Schwesig (Stuttgart). Am 6. Oktober feierten wir nach Kaffee und Kuchen mit zwei Gesprächsrunden auf dem Roten Sofa und einer Abendandacht mit Pfarrerin Astrid Eisenreich und dem Gesangs-Ensemble VocArt.

Deutlich wurde, dass dieses Haus für Begegnung, Betreuung, Bildung und Beratung unersetzlich ist. Offen für alle, nicht nur für Gemeindemitglieder, dient es vielen Familien, Alleinerziehenden und Personen unterschiedlicher Anforderungen als ruhiger Hafen in einer immer komplexer werdenden Welt.

Die Bilder zeigen Szenen der Feier, vom Kuchenteam über die roten Sofas, VocArt und die Kabarettisten. 

Erntedank-Gottesdienst am 6. Oktober mit den Kindern unserer Kita und unseres Kindergartens

Geschmückter Taufstein

Frau Organistin Steinmetz bereitete mit ihrer Orgelmusik den Kindern eine lebhafte musikalische Begleitung beim Einzug in die voll besetzte Kirche. Mit der Eltern-Band (siehe Bild) begleitete sie den Gottesdienst musikalisch. Pfarrer Grapke hatte mit den Erzieherinnen und Eltern das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Lieder, der Fürbitten (vorgelesen von Eltern) und seiner Kurzpredigt gestellt.

Die Erzieherinnen hatten mit den Kindern einiges eingeübt und trugen zu dem gelungenen Gottesdienst maßgeblich bei. 

 Die Erntedankgaben hatten die Gemeindemitglieder gebracht. Die Bilder zeigen nur einen kleinen Ausschnitt. 

 

 

Entsendegottesdienst am 21. Juli 2019 für die Reisegruppe nach Tukuyu, Tansania

In dem von Pfarrer i.R. Eckhardt Hauff geleiteten und gemeinsam von einem Team mit der Reisegruppe geplanten Gottesdienst wurde über Tukuyu, unsere aktuellen gemeinsamen Projekte, die Not (etwa die geringen Fänge der kleinen Fischer wegen den von riesigen Fischfangschiffen leergefischten Meere) und die Liebe und Freundlichkeit der Menschen in Tansania berichtet. Pfarrer Hauff erläuterte die Route der Reise und segnete die Reisegruppe. Die Gemeinde sang zu einem Video aus Tukuyu ein Segenslied in Suaheli.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Besucher zum Kirchkaffee vor der Kirche.

Ein Bild zeigt die Reisegruppe mit Pfarrer Eckhardt Hauff (der selbst nicht mitreist).

Das zweite Bilde zeigt das Team, das die Partnerschaftsaktionen durchführt. 

Jahres-Klausur des Kirchengemeinderats am 5. bis 7. Juli 2019

Ein Rückblick auf 6 Jahre Arbeit des Kirchengemeinderats, Bibelarbeit anhand der Bibelgeschichte über Eliah und Besinnung auf wesentliche Themen prägten die diesjährige Klausur des Kirchengemeinderats der Christuskirche Söflingen. 

Die Bilder zeigen die Mitglieder des Kirchengemeinderats (KGR) im Park des Hauses Zeppelin in Fischbach und eine Liste der Themen, die uns 2014 bis 2019 beschäftigt haben.

Das Bild des KGR zeigt von links nach rechts die Vorsitzende des KGR Frau Ilse Fuhrmann, Frau Helga von Wietersheim, Frau Babett Augustin, Herr Tobias Tränkle, Vikarin Ruth Maurer, Pfarrer Markus Grapke, Frau Petra Rappelhofer, Herr Thomas Bechtle,  Frau Dr. Karin Stadtmüller, Frau Marianne Galbàcs, Pfarrerin Bärbel Barthelmeß, Herr Tobias Schüle und Herr Georg Schäfer. 

 

 

 

Die Liste der bewältigten Aufgaben zeigt die vielen Gestaltungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten eines Kirchengemeinderats. Wer sich hier beteiligen will, ist gerne willkommen und meldet sich etwa bei Pfarrerin Barthelmeß oder bei KGR Georg Schäfer. 

(KGR Georg Schäfer)

29.06.2019: Jubiläumsfeier 25 Jahre Kindergarten und Kinderkrippe im Jörg-Syrlin-Haus

Am 29. Juni 2019 feierten wir um 10 Uhr einen Jubiläums-Gottesdienst (Pfarrerin Barthelmeß) mit anschließendem Kinderfest im Jörg-Syrlin-Haus. Im Gottesdienst führten die Kinder mit ihrer Betreuerin Nadja Kretschmann und KGR Tobias Tränkle anstelle der Predigt ein Singspiel auf, bei dem die über 100 Teilnehmer kräftig mitsangen. Die Leiterin des Kindergartens, Frau Andrea Braun, und ihre Mitarbeiterinnen hatten für die großen und kleinen Kinder Spiele bis in den Nachmittag hinein organisiert. Die Begeisterung aller Beteiligten war enorm und die Erinnerung an dieses Fest wird uns noch lange begleiten. 

Dankende Grußworte sprachen Bürgermeisterin Iris Mann und die Geschäftsführerin der Diakonie Pfarrerin Petra Frey. Sie richteten sich an die Kinder, ihre Eltern, die Kirchengemeinde und die Betreuerinnen der Kinder. Die Anwesenden bestätigten sie durch viel Beifall. 

Bild oben: Bürgermeisterin Mann und Pfarrerin Barthelmeß

Bild unten: Leiterin des Kindergartens Frau Braun und Geschäftsführerin der Diakonie Pfarrerin Frey

(KGR Georg Schäfer) 

 

 

Feier 25 Jahre Freizeitheim Schlössle in Erbstetten

Am 30. Mai 2019 feierten wir das 25-jährige Bestehen unseres Freizeitheims Schlössle in Erbstetten bei herrlichem Sommerwetter. Die Anreise erfolgte mit einem Bus der Christuskirchengemeinde oder mit Privatfahrzeugen.

Wir begannen um 11 Uhr mit einem sehr schön gestalteten Gottesdienst (Bild, Pfarrer Grapke) im Freien. Der Singkreis und der Posaunenchor sorgten für musikalische Maien- und Feststimmung im Gottesdient. Für ihre musikalischen Leistungen gab es großen Beifall. Auch die vielen ehrenamtlichen Helfer wurden genannt und geehrt, ebenfalls unter dem großem Beifall der dankbaren Besucher. Ohne die Ehrenamtlichen wäre der Betrieb des Freizeitheims nämlich nicht möglich. 

Gegen 12.30 Uhr  gab es Mittagessen, danach Kaffee und Kuchen. Ein Schlössle-Spaziergang mit KGR Tobias Tränkle mit einem Quiz wurde von vielen großen und kleinen Besuchern begeistert angenommen. Etwa 70 Besucher hatten einen wunderschönen Himmelfahrtstag mit interessanten Begegnungen im Schlössle.   

(KGR Georg Schäfer)

 

 

 

Bericht der 1. Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Frau Ilse Fuhrmann, anlässlich des Mitarbeitergottesdienstes am 10. Februar 2019.

 

 

Sie finden den Bericht mit interessanten Informationen zu dem, was 2018 war, und dem, was für 2019 geplant ist, in der Rubrik "Berichte aus der Gemeinde".

 

 

Ein kleiner Hinweis zu den gelisteten Veranstaltungen:

Termine der Gruppen und Kreise, die sich wöchentlich oder monatlich treffen, wie Glaubensgespräche oder z.B. des Demenz-Cafes, finden Sie in der Regel im Gemeindebrief.

Wieder Austräger/Austrägerinnen gesucht

Haben Sie Lust und Zeit, uns beim Zustellen der Gemeindebriefe und der „brücke“ zu unterstützen? Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro, Tel. 381238

mehr

Christuskirche Söflingen – 120 Jahre

Im Jahr 1876 wurde die evangelische Gemeinde in Söflingen gegründet. Die regelmäßigen Gottesdienste fanden in der St.Leonhard-Kapelle statt. Da die evangelische Gemeinde immer größer wurde, beschloss der Kirchengemeinderat 1894 den Bau einer eigenen Kirche. Im Jahr 1898 war die Grundsteinlegung und...

mehr

Abholservice Begegnungscafé

Und noch etwas Neues bieten wir an: Wenn Sie zum Begegnungscafé abgeholt werden möchten, rufen Sie bis Freitag 12 Uhr im Gemeindebüro an. Frau Epple leitet dann Ihre Telefonnummer an das Team weiter, das sich mit Ihnen in Verbindung setzt und alles Weitere klärt. BB 

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 16.01.20 | Boom bei Motorradgottesdiensten

    Motorradgottesdienste erreichen viele Menschen, die keiner Kirche angehören. Das ist die Beobachtung des bayerischen lutherischen Pfarrers Frank Witzel. Viele entdecken auch in einer Lebenskrise das Motorradfahren neu, sagte Witzel am Donnerstag in Stuttgart.

    mehr

  • 16.01.20 | Organspende: Lob für beschlossene Lösung

    Die Entscheidung des Bundestags, die Regeln zur Organspende weitgehend unverändert zu lassen und den Vorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur „doppelten Widerspruchslösung“ abzulehnen, stößt auf kirchlicher Seite auf Zustimmung. Sie „wahrt die Selbstbestimmung und Würde des Einzelnen“, sagte Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr

  • 16.01.20 | Neuer Pfarrer für Kirchenmusik

    Das Amt für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bekommt einen neuen Pfarrer: Frieder Dehlinger tritt die Nachfolge von Pfarrer Professor Bernhard Leube an, der in den Ruhestand geht.

    mehr